Auf die Räder – fertig - los: Zweite GEHmeindeRADsitzung in der Stadtgemeinde Mautern/Donau

Auf Initiative von Gemeinderat und Mobilitätsbeauftragten Ing. Martin Hofbauer fand am Donnerstag, 09.05.2019, die zweite GEHmeindeRADsitzung in der Stadtgemeinde Mautern an der Donau statt.


Radfahren und Gehen sind Klimaschutzmaßnahmen mit Mehrwert. Vor allem auf kurzen Strecken ist das Rad schneller, kostengünstiger und umweltfreundlicher als das Auto. Die Hälfte aller privaten Autofahrten ist kürzer als 5 Kilometer, ein Viertel liegt sogar unter 2 Kilometern. Beste Voraussetzungen also fürs gesunde Radfahren!

Durch die Initiative sollen die GemeindepolitikerInnen mit offenen Augen in Bezug auf klimafreundliche Mobilität im Gemeindegebiet unterwegs sein. „Ob es geeignete und genügend Fahrradständer vor dem Gemeindeamt oder den Gasthäusern und Geschäften gibt, stellt man erst fest, wenn man selber mit dem Rad unterwegs ist! Als e5 Gemeinde und Klimabündnis-Gemeinde ist uns klimafreundliche Mobilität mit dem Rad oder zu Fuß ein großes Anliegen“, so Martin Hofbauer.